Skip to content

Neuigkeiten

Bleiben Sie informiert und verpassen Sie keine Neuigkeit

  • Presseinformationen
  • Messeberichte
  • Aktuelle Informationen

 

DiMaP 3.0 Logo

DiMaP 3.0 goes Hybrid

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 19. August 2021

DiMaP 3.0 vom 21. – 24. September 2021 Wie die Zerspanungsbranche die DiMaP zu einem Format macht, das physische Messen mit digitalen Events verbindet

Als das Unternehmen für drahtlose Sensorsysteme pro-micron GmbH aus Kaufbeuren im März 2020 die erste DiMaP-Konferenz ins Leben rief, bestand die Motivation darin, die fehlenden Messemöglichkeiten während der Corona-Phase zu kompensieren. Was zunächst als Präsentationsort für Unternehmen gedacht war, die digitale Bearbeitungslösungen anbieten, wurde schnell zu etwas viel Größerem, viel Strategischerem und vor allem zu etwas, das von einer engen Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette getragen wird. So folgte der DiMaP im Juli 2020 schon im März 2021 die DiMaP 2.0, im größeren und noch professionelleren Format.

pro-micron Impf-Aktion

pro-micron Impf-Aktion stößt auf großes mediales Interesse

Von Silke Greiff | 16. August 2021

„Herdenimmunität“ – erreichen wir den „magischen Wert“? Das Corona-Virus hält die Welt weiterhin in Atem. Um die Auswirkungen des Virus – unter anderem auch auf die Wirtschaft – einzudämmen, hilft laut Experten optimalerweise die sogenannte „Herdenimmunität“. Diese wäre in Deutschland laut Expertenschätzungen erreicht, wenn ca. 80% der Bevölkerung geimpft oder genesen wären. Aktuell stagniert jedoch…

Vorstellung aller Firmen der DiMaP 2.0

Die Rekordteilnehmerzahlen auf dem Marktplatz für digitale Zerspanung – DiMaP 2.0 – zeigen: das Thema Digitalisierung hält Einzug in die Zerspanungswelt.

Von Silke Greiff | 6. April 2021

Das virtuelle Messeformat DiMaP ging vom 16. bis zum 19. März in die zweite Runde. 16 Firmen und Institute aus der gesamten zerspanenden Wertschöpfungskette, vom Forschungsinstitut bis zum Maschinenbauer, waren bei dem Marktplatz für digitale Zerspanung mit dabei. Seminaranmeldungen haben sich fast verdreifacht. Im Vergleich zur DiMaP Opening Session im Juli 2020 haben sich die…

DiMaP 3.0

DiMaP 2.0 – ein spanendes Programm wartet auf Sie

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 10. März 2021

Hier ein Überblick der DiMaP-Vorträge von pro-micron: Deutsche Vorträge: 16.03.2021 – 15:00 Uhr: Digitalisierung in der Zerspanung – big data, smart data, datenbasierte Entscheidungen (KI) 17.03.2021 – 13:15 Uhr: Kostensenkung in der Großserie durch Nachrüstung von Zerspankraftmesssystemen mit Live-Referenz 18.03.2021 – 10:30 Uhr: Digitales Assistenzsystem für den Maschinenbediener + mit Live-Vorführung 19.03.2021 – 11:15 Uhr:…

DiMaP2.0

DiMaP 2.0 – Digital Machining Market Place – internationale Onlinekonferenz zum Thema www.digital-machining.de geht in die zweite Runde – mit über 60 live Slots verschiedener Partner.

Von Silke Greiff | 1. Februar 2021

Vom 16. bis zum 19. März zeigen Experten entlang der zerspanenden Wertschöpfungskette Usecases zum Thema „digitale Zerspanung“. Da auch in diesem Halbjahr keine physischen Messen stattfinden können, geht das Erfolgsformat der DiMaP (Digital Machining Market Place) vom 16. bis zum 19. März in die zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Start des Marktplatzes für die digitale…

Netzwerk Welt

So will pro-micron die Metallwirtschaft smarter machen

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 13. Januar 2021

Im Interview erklärt Geschäftsführer Hubertus von Zastrow, wie er und sein Team mit der Innovation die Wirtschaft voranbringen möchte.

Das-Funkspiess-Produktionsteam-der-pro-micron-freut-sich-ueber-die-erste-Auslieferung-aus-dem-Neubau.

Erster Funkspieß verlässt die Produktion aus neuem Hauptsitz der Hightech-Firma pro-micron

Von Silke Greiff | 12. Januar 2021

Seit dem Spatenstich am 3. November 2019 für das neue pro-micron Headquarter wuchs die Vorfreude beim ganzen pro-micron Team. Kurz vor Weihnachten 2020 wurde der Neubau schrittweise bezogen. Seit dem 7. Januar läuft der Betrieb wieder erfolgreich an. Bereits in KW 02 des neuen Jahres verließ der erste Funkspieß für die Ofen von Miele die…

Intelligente und fühlende Schleifwerkzeuge – spike®

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 6. Dezember 2020

Digitalisierung, Industrie 4.0, Automatisierung – egal, wie man es nennt, an der Auseinandersetzung mit der Integration intelligenter und digital vernetzter Systeme kommt kein Unternehmen mehr vorbei. Denn die Vorteile, die sich auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirken und Prozesssicherheit, -qualität und Effizienz verbessern, sind entscheidend im globalen Wettbewerb. Digitale Schnittstellen am Schleifwerkzeug oder integrierte Sensorik in Werkzeughalter oder Spindelnase bieten einfach implantierbare Lösungen für verschiedene Schleifprozesse.

Hubertus von Zastrow und Rainer Wunderlich vor pro-micron Studio

Bayerischer Innovationspreis für die Zerspankraftmessung spike®

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 24. November 2020

Triebwerksteile, metallische Implantate und viele andere Bauteile mehr werden aus kompakten Materialblöcken durch so genannte spanende Fertigungsverfahren herausgearbeitet. Werkzeugmaschinen für die spanende Fertigung zählen zu den komplexesten Fertigungssystemen, da Dynamik mit Steifigkeit und vor allem Präzision im Sub-Mikrometer­bereich vereint werden müssen. Vor allem die Schnittstelle zwischen der Maschine und dem jeweiligen Schneidwerkzeug, die Spindel, ist hoch mechanisch belastet. Die Systeme stießen bisher an Grenzen, weil die analytischen Möglichkeiten tiefere Einblicke in den Prozess und die Überwachung nicht vorhanden waren.

Jetzt erst recht: Invest in der Krise

Von Isabella von Zastrow-Marcks | 7. Juli 2020

Drahtlose Sensorsysteme sind das Geschäftsfeld der pro-micron GmbH in Kaufbeuren. Etwa zur Dokumentation von Abläufen in einer Maschine sowie deren Kontrolle. Prozesse, die mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) zu noch effektiveren Ergebnissen führen könnten – wenn Daten nicht mehr nur gesammelt, sondern von Algorithmen ausgewertet und mit Maßnahmen versehen werden können. Um die Qualität von Produkten zu steigern oder die präventive Instandhaltung zu verbessern.

Das Unternehmen hinter dem spike®

pro-micron Hautpstandort

 

Entwicklung und Produktion bestehender sowie neuer Technologien/Anwendungen auf Basis etablierter Sensorsysteme sind die Kernaufgaben des Unternehmens hinter dem spike®.

Lernen Sie uns kennen!

www.pro-micron.de