Skip to content

Beiträge mit dem Stichwort: ‘spike̵

spike® – sensorischer Werkzeughalter made in Germany

spike® – made in Germany

Fertigung aus einer Hand Unser sensorischer Werkzeughalter spike® ist made in Germany. Alle unsere Produkte werden vor Ort in Kaufbeuren im Allgäu herstellt. Somit kann die gesamte Fertigungskette an einem Standort gebündelt werden, wodurch unsere gewohnte Qualität gewährleistet werden kann. Die Mitarbeiter, die an den einzelnen Produktionsschritten beteiligt sind, kennen sich bestens mit dem Gesamtsystem…

Weiterlesen

Mit der tip_300 Sensorik auf der CWIEME 2022 in Berlin

Mit der tip_300 Sensorik auf der CWIEME 2022 Vielen Dank für die zahlreiche Besuche unseres Standes auf der CWIEME 2022 in Berlin. Das Produkt tip_300 hat bei vielen Besuchern ein großes Interesse geweckt. Wir hatten spannende Gespräche rund um die Vorteile unserer tip_emotion Sensorik und freuen uns sehr,  weitere Prüfstände damit ausstatten zu dürfen. Warum…

Weiterlesen

Inline-Werkstückqualitätskontrolle – MACH Recap

MACH 2022 – RECAP Vielen Dank für die vielen interessanten Gespräche rund um das Thema  Inline-Qualitätskontrolle von Werkstücken in der Zerspanung. Besucher aus der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Formel 1, von Universitäten und Werkzeugherstellern waren gekommen, um die digitale Zerspanung zu erleben.   100%ige Inline-Qualitätskontrolle der Werkstücke mit spike®_map Überwachung von Oberflächengüten und…

Weiterlesen

Schleifdruck überwachen mit spike® – GrindTec 2022

So war die GrindTec 2022. Wir haben uns sehr über interessante und spannende Gespräche gefreut, die sich um spike® und dessen Einsatz in der Prozessanalyse, Schleifscheibenentwicklung,Prozessüberwachung, Kühlschmierstoffanwendung und weiteren Bereichen drehten. Schleifdruck direkt an der Schleifscheibe erfassen mit spike® Nutzen: Erkennung von… Beispiele – PDF Technisches Datenblatt – PDF Vortrag Lennart Riehle – Head of…

Weiterlesen

Release des neuen Software-Tools spike®_map

spike_map mit spike-Daten

Der digitaler Zwilling macht die 100% Kontrolle komplett. Wir sind stolz, die neue spike_map vorstellen zu können. Sie können sich hier ansehen, wie man tägliche Herausforderungen bei Bauteilen mit hohen Qualitätsanforderungen löst: Mehr über spike®_map Mehr über spike®_map

Weiterlesen

Das pro-micron Tec-Centre bekommt Zuwachs

Neue Geräteanlieferung von Rego-Fix   Die neue Rego-Fix powRgrip PGU 9800 findet im Tec-Centre der pro-micron ihr neues Zuhause. Wir freuen uns, in Zukunft das Werkzeugspannsystem bei uns im Einsatz zu haben. Es ist ein weiterer wichtiger Bestandteil, um unseren spike®_mobile weiterzuentwickeln. Der powRgrip® Werkzeughalter in Kombination mit der integrierten pro-micron Sensorik kann Kräfte und…

Weiterlesen

Spannender Vortrag der pro-micron auf der HSM in Darmstadt

Die pro-micron GmbH war auf der HSM in Darmstadt vertreten   Am 26. und 27. Oktober hat die diesjährige „High-Speed-Machining-Conference“ in Darmstadt stattgefunden. Der Schwerpunkt der Konferenz lag im Bereich der zukünftigen digitalisierten Bearbeitung und Zerspanung. Die Veranstaltung hat großen Zuspruch von zahlreichen internationalen und nationalen Teilnehmer:Innen erfahren. Spannende Forschungsbeiträge, Industrieimpulse und persönliche Gespräche standen…

Weiterlesen

Intelligente und fühlende Schleifwerkzeuge – spike®

Digitalisierung, Industrie 4.0, Automatisierung – egal, wie man es nennt, an der Auseinandersetzung mit der Integration intelligenter und digital vernetzter Systeme kommt kein Unternehmen mehr vorbei. Denn die Vorteile, die sich auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirken und Prozesssicherheit, -qualität und Effizienz verbessern, sind entscheidend im globalen Wettbewerb. Digitale Schnittstellen am Schleifwerkzeug oder integrierte Sensorik in Werkzeughalter oder Spindelnase bieten einfach implantierbare Lösungen für verschiedene Schleifprozesse.

Weiterlesen

Bayerischer Innovationspreis für die Zerspankraftmessung spike®

Hubertus von Zastrow und Rainer Wunderlich vor pro-micron Studio

Triebwerksteile, metallische Implantate und viele andere Bauteile mehr werden aus kompakten Materialblöcken durch so genannte spanende Fertigungsverfahren herausgearbeitet. Werkzeugmaschinen für die spanende Fertigung zählen zu den komplexesten Fertigungssystemen, da Dynamik mit Steifigkeit und vor allem Präzision im Sub-Mikrometer­bereich vereint werden müssen. Vor allem die Schnittstelle zwischen der Maschine und dem jeweiligen Schneidwerkzeug, die Spindel, ist hoch mechanisch belastet. Die Systeme stießen bisher an Grenzen, weil die analytischen Möglichkeiten tiefere Einblicke in den Prozess und die Überwachung nicht vorhanden waren.

Weiterlesen